Lippenfältchen entfernen und Lippenkonturen behandeln

 
Tabellen Generator
Dauer 25 Minuten
Anästhesie Ja
Nachher ggf. Kühlen
Sport 1. Tag
Kosten CHF 600-800
 

Senkrechte Linien am Ober- und Unterlippenbereich werden auch Raucherfältchen genannt. Auch Nichtraucher können solche vertikalen Linien an den Lippen bekommen. Zunächst sind diese nur bei Bewegung sichtbar.

Im Laufe der Jahre bleiben diese Falten stehen und vertiefen sich, falls nichts dagegen unternommen wird. Meist ist dieser Prozess schleichend und fällt erst auf, wenn beim Auftragen des Lippenstifts der Lippenrand verwischt oder sich das Gesichtspuder in den Linien festsetzt.

Mehr zur Lippenbehandlung ...

Botulinum oder Hyaluron?

In der Regel wird die Behandlung mit Hyaluron vorgenommen. Nur bei sehr wenig ausgeprägtem Befund und Eignung kann der Bereich auch mit Botulinum behandelt werden.

Wie wird es an der Lippe angewendet?

Dies geschieht entweder mit feinen Injektionsnadeln oder mit stumpfen Mikrokanülen. Man kann sich Letzteres als eine Art Mikro-Schlüsselloch-Technik vorstellen. Aufgrund der sehr feinen Kanüle, welche vorne abgerundet und stumpf ist, handelt es sich um eine äusserst gewebeschonende Methode mit geringem Nebenwirkungs-Potenzial. Welche Methode angewandt wird hängt vom Ausgangsbefund der behandelten Region und den Möglichkeiten des Arztes ab.

Wie lange hält der Hyaluron-Effekt an?

Die Erfahrung zeigt, dass der Abbauprozess bei der Erstbehandlung schneller als bei der Folgebehandlung ist. Bei der Erstbehandlung liegt die Wirkdauer in den meisten Fällen zwischen 6-10 Monate. Durch Umbauprozesse im Bindegewebe kann es aber schon von Anfang an zu einem im länger anhaltenden Ergebnis kommen.

Wie schmerzhaft ist die Behandlung?

Mittels einer selbst entwickelten Betäubungs-Technik ist die Behandlung praktisch schmerzfrei. Auf Wunsch kann alternativ eine Betäubungs-Crème aufgetragen werden, welche jedoch weniger effektiv ist und zudem durch Aufquellen des Lippengewebes die Behandlung erschwert.

Risiken und Nebenwirkungen

An erster Stelle sind die Schwellung und Bluterguss zu erwähnen. Blutergüsse sind bei stumpfer Behandlungstechnik und scharfer Technik möglich. Durch gutes Komprimieren der Behandlungsregion lässt sich dies Begleiterscheinung in der Regel gut kontrollieren.

Nachkontrolle und Nachbehandlung

Wir empfehlen nach einer Erstbehandlung eine Nachkontrolle, welche 2 Wochen nach der Behandlung stattfinden sollte. Ist eine Nachbehandlung nötig, fallen keine zusätzlichen Kosten an.

Gesellschaftsfähig

Da in der Regel die Schwellung nach der Behandlung moderat ausfällt, sollten Sie am nächsten Tag gesellschaftsfähig sein und auch wieder arbeiten können. Bei starken Schwellungen sollten Sie während dieser Zeit auf Sport, Sauna, Spa Besuch und Massage verzichten. Kleinere Blutergüsse lassen sich in der Regel überschminken. Bei ausgeprägten Blutergüssen ist das Auftragen einer Heparin-Crème für eine schnellere Resorption angezeigt.

Vorbereitung

Bitte kommen Sie wenn möglich ungeschminkt. Zudem ist es wichtig, dass Sie keine blutverdünnenden Medikamente im Zeitraum von 10 Tagen vor Ihrer Behandlung einnehmen. Falls dies jedoch aus medizinischen Gründen nicht geht, fahren Sie mit der Einnahme weiter und informieren Sie uns.

Buchen Sie Ihren Termin ganz einfach.